Kontakt
 
Sportverein Blau Gelb 90 Sonnewalde e.V.

 

Sportlerheim und Sportplatz:

Am Sportplatz 1

03249 Sonnewalde

 

Postanschrift:

Ringstraße 28

03249 Sonnewalde OT Ossak

 

E-Mail:

 

Facebook

 
Teilen auf Facebook   Link verschicken
 

Fußball: Erfolgreiches Wochenende für Sonnewalder Fußballer

05.10.2020

SV Blau Gelb 90 Ü35 – SpG Doberlug/Kirchhain II  12:0  (4:0)

Gegen den Tabellenletzten hatten unsere Ü35 Oldies zu keiner Zeit Probleme und kamen am Ende zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. 5x Marcus Bergener, 3x Denny Stephan, Matthias Lieske, Andreas, Perl, Daniel Gutsche und Marcel Schmidt trafen für Blau Gelb 90 und sicherten so den 1. Tabellenplatz.

 

ESV Lok Falkenberg – SpG Sonnewalde/Crinitz  D1 – Junioren  0:1  (0:1)

SpG Sonnewalde/Crinitz  D1 – Junioren – TSG Lübbenau  1:2  (1:2)

Unsere D1 – Junioren hatten gleich zwei Spiele am Wochenende zu bestreiten. Am Freitag im Nachholspiel konnte man nach einem Tor von C. Neubert 1:0 gewinnen. Nicht ganz so gut lief es dann am Sonntag, als man gegen Lübbenau  recht schnell 0:2 zurücklag. Zwar konnte Dominik Muth noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen, zu mehr sollte es aber an diesem Tag nicht reichen. Nach 6 Spielen liegen unsere D1 Junioren nun mit 9 Punkten auf Platz 3 der Kreisligatabelle.

 

FSV Rot Weiß Luckau – SpG Sonnewalde/Crinitz F1 – Junioren 0:10 (0:7)

Auch im fünften Saisonspiel blieben unsere F1 Junioren siegreich. Beim Tabellenletzten lag man bereits zur Pause uneinholbar in Führung, die man im zweiten Durchgang noch auf „zweistellig“ ausbauen konnte. Die Tore erzielten: Fabian Merkel (4x), Fynn Trappe (2x), Gustav Grunewald (2x), Simon Müller und Lennox Lauschke. Mit 15 Punkten liegen unsere F1 Junioren damit punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz2 der Tabelle.

 

SpVgg. Finsterwalde II – SpG Sonnewalde/Crinitz E – Junioren 1:6 (1:4)

Unsere E – Junioren hatten anfangs Probleme mit der zweiten Mannschaft der SpVgg. Nur schwer fand man zum eigenen Spiel und Selbstvertrauen. Sebastian Dimpker war es dann, der mit dem Ausgleichstreffer den Knoten löste. Jetzt spielte man mutiger und im zweiten Abschnitt auch ansehnlicher und kam zum verdienten 6:1 Auswärtssieg, mit dem man nach sechs Spielen mit 12 Punkten auf Platz 3 der Tabelle liegt. Die Tore erzielten: Sebastian Dimpker (2x), Laura Szibalski, Richard Szibalski, Marian Päch und Jonathan Schnee.

 

SV Blau Gelb 90 II – SSV Alem. Altdöbern II 0:0 (0:0)

Unsere zweite Männermannschaft zeigte sich gegenüber den letzten Auftritten verbessert. Mit viel Einsatz verteidigte man das eigene Tor, blieb aber nach vorne oft zu ideenlos. So blieb es am Ende beim torlosen Remis, welches zumindest den Anschluss ans Mittelfeld nicht abreißen lässt.

 

SV Blau Gelb 90 I – SV Linde Schönewalde  3:2  (1:1)

Nach vier Pflichtspielniederlagen in Folge empfing unsere Erste im EE Kreis Duell die Linde Kicker aus Schönewalde, die mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen hätten können.

Von Beginn an, spürte man den Willen der Heimelf, den berüchtigten „Bock umzustoßen“. Ausdruck dessen war dann auch das äußerst sehenswerte Führungstor für Blau Gelb 90 durch Vincent Muth, der sich kraftvoll durch mehrere Gegenspieler „tankte“ und vor dem Tor die Nerven behielt.

Leider hatte die Führung nur zwei Minuten Bestand und die Gäste konnten per Fernschuss ausgleichen. Im weiteren Spielverlauf hielten die Sonnewalder mit viel Einsatz und Moral Schönewalde vom eigenen Tor fern, blieben nach vorne aber noch zu ungenau. Nach etwas mehr als einer Stunde, traf dann Chris Lehmann für die Gäste zum 2:1 und fast sah es so aus, als würde der Favorit auf die Siegerstraße einbiegen. Aber die Kicker in Blau-Gelb behielten die Köpfe oben, glaubten weiter an sich und schlugen schon kurz darauf zurück, als der eingewechselte M. Bergener zum 2:2 ausgleichen konnte. Als sich dann so ziemlich alle, der über 130 Zuschauer auf eine Punkteteilung einrichteten, war es der ebenfalls eingewechselte Rückkehrer Phillip Seefeld, der eine lange Flanke von Andreas Winkel per Kopf zum 3:2 Siegtreffer ins Gästetor bugsierte und so für großen Jubel auf der Heimseite sorgte. Somit stehen am Ende 3 wichtige Punkte für Blau Gelb 90, die man sich vor allen Dingen aufgrund einer starken 2. Halbzeit auch verdient hatte. Mit Willen, Einsatz und Selbstvertrauen spielte man bis zum Ende auf Sieg und wurde dafür zu Recht belohnt. Hier sollte man am kommenden Samstag unbedingt anknüpfen, wenn es im vorgezogenem Punktspiel beim SV Großräschen gegen den direkten Tabellennachbarn geht.