Kontakt
 
Sportverein Blau Gelb 90 Sonnewalde e.V.

 

Sportlerheim und Sportplatz:

Am Sportplatz 1

03249 Sonnewalde

 

Postanschrift:

Ringstraße 28

03249 Sonnewalde OT Ossak

 

E-Mail:

 

Facebook

 
Teilen auf Facebook   Link verschicken
 

Billard: Dritte mit vermeidbarer Niederlage/Erste mit Auswärtssieg

13.10.2020

Am Freitagabend musste unsere Dritte zum Punktspiel bei Rückersdorf II antreten.

Startspieler Christian Scheffel erwischte dabei einen „Sahnetag“ und stellte mit 240 Holz (126 Halbzeit) die Weichen erstmal auf Sieg, konnte er unsere Blau-gelben doch mit 55 Holz in Führung bringen. An diese gute Leistung knüpfte sein Vater Wolfgang gleich mal an, und legte zur Halbzeit (für ihn) starken 102 Holz vor. Leider hielt er dieses Level nicht bis zum Schluss und kam am Ende lediglich auf 165 Holz, was den Vorsprung der Mannschaft auf 11 Holz schrumpfen ließ. Als DritterSpielte dann Dietel Els  eine 166 (86) und konnte damit sogar den Vorsprung auf 14 Holz vergrößern. So kam es also auf die beiden Schlussspieler an, wobei der Rückersdorfer Uwe Plath hier mit 209 (110) klar gegen den Sonnewalder Schlussspieler Bernd Pohl (159 (91) die Oberhand behielt und am Ende den 766 zu 730 Sieg für Rückersdorf klar machen konnte.

 

Am Sonntag musste dann die Erste beim BC Finsterwalde II antreten. Zwar wurde es auch diesmal nicht das erhoffte Achtungszeichen, für einen Auswärtssieg mit einer soliden Mannschaftsleistung im Duell zweier bis dato ungeschlagener Mannschaften reichte es trotzdem.

Mit „Altmeister“ Bernd Schnee als Startspieler (210 Holz, 110 Halbzeit) konnte Sonnewalde gleich zu Beginn des Spiel mit 19 Holz in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnte danach Ingo König mit 178 (90) Holz sogar noch auf 22 Holz ausbauen. Im Anschluss verlor Veit Spiering zwar mit 221 (96) sein direktes Duell gegen den Finsterwalder Wolfgang Hensel (228), konnte mit einer starken zweiten Halbzeit aber dafür sorgen, dass Mannschaftskapitän Bohlen als Schlussspieler einen Vorsprung von 15 Holz mitnehmen konnte. Mit 205 Holz (93) verlor zwar dann auch dieser das direkte Duell gegen seinen Gegenspieler, konnte aber trotzdem den knappen aber enorm wichtigen 814 zu 812 Auswärtssieg über die Ziellinie retten.